Happy Thanksgiving!

Happy Thanksgiving! An diesem besonderen Tag nehme ich mir immer gerne die Zeit, die Dinge zu reflektieren, für die ich in diesem Jahr im Zusammenhang mit meinem Autorendasein besonders dankbar bin. Wie immer stehen an erster Stelle die wichtigsten Menschen in meinem Leben: meine Familie und meine Freunde, die immer wieder Interesse an meinen schriftstellerischen Tätigkeiten zeigen, mir Feedback zu meiner Arbeit geben und mich auf vielfältige Weise unterstützen. Ich bin dankbar für viele tolle Lesungen und öffentliche Auftritte, bspw. bei der Freiwilligeninitiative Mescheder Bürgertreff e.V., beim vom WOLL Verlag organisierten Sauerländer Literaturabend auf der Burg Altena oder beim 10-jährigen Jubiläum der Frauenstiftung „fair für frauen“ in Münster. Literaturförderung ist auf vielfältige Weise möglich und ich bin dankbar für Projekte wie literaturland westfalen und die Literarische Gesellschaft Sauerland. Ich freue mich außerdem stets über Begeisterung und Zuspruch von meinen großen und kleinen Lesern, sei es zu meiner Kolumne in der Westfalenpost Meschede oder in Form von Zeichnungen und Bildern, die mich per Post erreichen. Und ich freue mich natürlich auch darüber, wie häufig ich von Lesern gefragt werde, wann denn der letzte Band von „Rissa Filial“ kommt. Ich kann versprechen: Ich arbeite daran! Und noch an einigen anderen kleineren Projekten … aber dazu zu gegebener Zeit mehr!

Happy Thanksgiving! On this special day, I always like to take the time to reflect on the things that I am particularly grateful for this year as an author. As always, the most important people in my life come fist: my family and my friends, who are always interested in my literary activities, who give me feedback on my work and who support me in a variety of ways. I am grateful for many wonderful readings and public appearances, for example at the Freiwilligeninitiative Mescheder Bürgertreff e.V., at the Sauerländer Literature Evening at Castle Altena organzied by the WOLL Verlag or at the 10th anniversary of the women’s foundation „fair for women“ in Münster. Promoting literature is possible in many ways and I am grateful for projects such as literaturland westfalen and the Literarische Gesellschaft Sauerland. I am also happy about the encouragement and enthusiasm of my readers big and small, be it regarding my column in the Westfalenpost Meschede or in the form of drawings and pictures that reach me by mail. And, of course, I am also pleased about how often I am asked by readers when the last volume of „Rissa Filial“ will be published. I can promise: I’m working on it! And on some other smaller projects, as well … but more about that in due time!

Thank you

Advertisements